Angebote

Tagesgruppen

Tagesgruppenbetreuung

Erziehungsschwierigkeiten in der Familie als auch Verhaltensauffälligkeiten bei den Kindern sollen behoben, Entwicklungs- und Erziehungsdefizite ausgeglichen sowie neue Ressourcen entdeckt werden.

Die rechtlichen Voraussetzungen sind in § 27 SGB VIII grundgelegt. Die Personensorgeberechtigten müssen einen Antrag auf Hilfe zur Erziehung bei dem zuständigen Jugendamt stellen. Im Hilfeverlauf ist nach § 36 SGB VIII die regelmäßige Hilfeplanung vorgesehen.

Eine zarte Pflanze wird von 2 Personen umgetopft. Wir starten neu durch!

Die Tagesgruppe sucht und erarbeitet mit den Beteiligten der Hilfe sinngebende und ganzheitliche Lösungen. Wir arbeiten mit den Kindern und Familien daran, dass sie ihre Lebenssituation aktiv verändern können und perspektivisch und dauerhaft auf professionelle Hilfe verzichten können.

Die Tagesgruppe wendet sich mit ihrem Hilfsangebot an Menschen aller Nationen und Konfessionen bzw. konfessionslose Menschen. Sie vermittelt eine ethisch-moralische Grundhaltung und achtet die konfessionelle Gebundenheit bzw. Ungebundenheit der Kinder und Familien. Die Tagesgruppe respektiert deren Überzeugung und ermöglicht ihnen, ihren Glauben und ihre Wertvorstellung zu praktizieren.