Angebote

Ambulante Hilfen

Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH):

Sie ist eine intensive und längerfristig angelegte Unterstützung und Begleitung von Familien mit lebenspraktischen Hilfen in ihrer vertrauten Umgebung. Gemeinsam mit der ganzen Familie werden Lösungsmöglichkeiten für Ihre Probleme gesucht. Ziel ist, im Sinne von "Hilfe zur Selbsthilfe" den familiären Lebensalltag besser als bisher bewältigen zu können. Eine wichtige Voraussetzung ist die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit aller Familienmitglieder. Die Kosten der Hilfe werden vom zuständigen Jugendamt getragen.

Die Sozialpädagogische Familienhilfe unterstützt die Familie, eigene Fähigkeiten zu erkennen und neue Lösungswege auszuprobieren, um sie für eine Veränderung der Situation zu nutzen. Die Unterstützung erfolgt z. B. durch praktische Hilfe bei Kontakten mit Ämtern, Schulen und anderen Einrichtungen, Haushaltsgestaltung, Freizeitgestaltung, Schulangelegenheiten usw. und beraterische Hilfe bei z. B. persönlichen Problemen, Erziehungsschwierigkeiten, Partner­schafts­problemen usw.

Die MitarbeiterInnen der SPFH arbeiten vertraulich und stehen unter Schweigepflicht. Während der Maßnahme bleibt die Zusammenarbeit mit dem Jugendamt bestehen. Gemeinsam werden Ziele in regelmäßigen Abständen mit den Familien, dem Jugendamt und der SPFH vereinbart.

Termin­e werden mit Ihrer Familienhilfe verbindlich und individuell vereinbart. Die Familienhilfe soll in der Regel zweimal wöchentlich stattfinden.