URL: www.jugendhilfeverbund-st-elisabeth-fulda.de/ueber-uns/presse/feierliche-segnung-der-umf-wohngruppe-hi
Stand: 11.08.2015

Pressemitteilung

Feierliche Segnung der UmF-Wohngruppe Hilders

Die Jugendlichen aus der Wohngruppe haben sich mit roten T-Shirts und ihren Musikinstrumenten in der Kirche von Hilders vor dem Altar als Gruppe aufgestellt.Feier in der katholischen Kirche in HildersJugendhilfeverbund

Bei der Feier in der nahegelegenen katholischen Kirche überbrachten die Verantwortlichen des Jugendhilfeverbunds sowie Erster Kreisbeigeordneter Frederik Schmitt, Bürgermeister Helmut Blum und der Vorstand des Diözesan-Caritasverbandes, Ansgar Erb, ihre Grußworte. Alle waren sich einig, dass die Wohngruppe, in der bis zu acht Jugendliche leben, ein gelungenes Integrationsprojekt ist.

Bürgermeister Hubert Blum hob hervor, dass sich die Wohngruppe gut in die Gemeinde einbringt. Dies werde auch von den Hilderser Bürgern so empfunden, von denen Herr Blum viele positive Rückmeldungen erhielt.  

Einer der Bewohner begrüßte die Gäste ebenfalls herzlich und berichtete, dass sich die Jugendlichen in Hilders sehr wohl und gut aufgenommen fühlen. Er dankte für die Unterstützung durch zahlreiche regionale Firmen, die die Wohngruppe unterstützen und beispielsweise Praktika ermöglichen.

Vor der Handwerkstube haben sich die Bewohner, ihre Betreuer und die Verantwortlichen der Caritas zu einem Gruppenfoto zusammengestellt. Über dem Eingang wurde ein buntes Plakat aufgehängt: Danke Hilders!WohngebäudeJugendhilfeverbund

Mit verschiedenen eindrucksvollen Liedvorträgen wie "Kumbaya, my Lord" und "Swing low, Sweet chariot" begeisterten die Bewohner und Mitarbeiter der Wohngruppe und sorgten für eine tolle Stimmung. Am Ende der Feier wurden sie von den anwesenden Gästen mit Standing Ovations belohnt.

Anschließend nahm Monsignore Elmar Gurk die Segnung der Räumlichkeiten vor. Danach konnten sich alle Gäste im Hof mit einem leckeren iranischen Essen stärken, das die Küche des Handwerkerhofes in Zusammenarbeit mit einer Tante eines jugendlichen Flüchtlings nach einem Original-Rezept zubereitet hatte.

Copyright: © caritas  2019